Startseite



Förderverein Schienenbus e.V.
Bolzstraße 126
70806 Kornwestheim
Telefon: 07154.131836

Närrische Ausfahrt zum Rottweiler Narrensprung

am Dienstag, 21.02.2012

Die Panoramafahrt geht von Heilbronn über die Gäubahnstrecke entlang des Neckartals in die Fasnethochburg Rottweil, wo an diesem Tag der traditionelle Narrensprung stattfindet. Er zählt zu den farbenprächtigsten des schwäbisch-alemannischen Kulturraums und blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück.

Am Vormittag erleben Sie die historische Freie Reichsstadt Rottweil auf eigene Faust oder kehren in einer der vielen Rottweiler Wirtshäuser für ein gemütliches Mittagessen ein. Um 14 Uhr erwartet Sie nun endlich der Glockenschlag, der den großen Umzug – den Narrensprung – ankündigt. Er hat nichts mit Karneval, Fasching oder Hexenzünften gemein und ist einfach einzigartig! – Hinter den Reitern mit der Reichsstadtstandarte, der Stadtkapelle in historischer Tracht und dem „Narrensamen“ entströmen dem Schwarzen Tor mehr als 4.000 Rottweiler Narren und ziehen in einem mehrstündigen Zug durch die historische Innenstadt, bis sich das Treiben auf dem Friedrichsplatz auflöst. Der Kontakt zu den Narren ist umwerfend, denn auch als Besucher ist man oft genug mitten drin im Geschehen.

Eine typische Figur der Rottweiler Fasnet ist neben dem „Biss“ mit seinen gefletschten Zähnen das „Gschell“ mit einer lächelnden Barock-Larve (Maske) und einem bunt bemalten Narrenkleid sowie schweren Schellenriemen. Der „Federahannes“ schaut mit seinen riesigen Eckzähnen und dem eingerollten Kinn Furcht erregend aus und treibt als frechster der Rottweiler Narren mit den Besuchern allerlei Schabernack. Mit seinem Sprungstab, an dem ein parfümierter Kalbsschwanz befestigt ist, ärgert er die Passanten.

Wer mit „O jerum, o jerum, die Fasnet hat a Loch“ das Klagelied der Fasnet anstimmt, hat gute Chancen, von den Narren mit allerlei Süßigkeiten belohnt zu werden. – Um Punkt 18 Uhr, wenn die Glocken zur Bettzeit läuten, ist alles vorbei und Narren sowie Besucher ziehen sich zurück. Auch der „Rote Flitzer“ verabschiedet sich vom närrischen Treiben aus Rottweil und tritt die Panoramafahrt zurück nach Hause an. – Steigen Sie ein zu diesem ungewöhnlichen Erlebnis, das nicht nur die Herzen von Bahnfans höher schlagen lässt.


Im ROTEN FLITZER werden während der Fahrt Getränke und Snacks angeboten. » zur Preisliste

Fahrpreis pro Person

Erwachsene 39 Euro
Kinder bis 3 Jahre
(ohne Sitzplatzanspruch)
0 Euro

Kinder bis 14 Jahre 26 Euro
Familienticket
2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre
104 Euro
Im Preis enthalten ist die Fahrt auf reservierten Sitzplätzen ab/bis Heilbronn, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg, Kornwestheim, Stuttgart-Zuffenhausen, Böblingen.
» Jetzt Buchen!
Fahrplan
Heilbronn
ab 07:44 Uhr
an 22:12 Uhr
Bietigheim-Biss.
ab 08:12 Uhr
an 21:39 Uhr
Ludwigsburg
ab 08:23 Uhr
an 21:19 Uhr
Kornwestheim
ab 08:50 Uhr
an 20:56 Uhr
S-Zuffenhausen
ab 08:57 Uhr
an 20:51 Uhr
Rottweil
an 11:42 Uhr
ab 18:20 Uhr
Im Roten Flitzer gelten keine DB-Fahrausweise und keine VVS-Pässe. Es besteht keine Beförderungspflicht. Schienenbusse wurden in den 50er Jahren nicht barrierefrei konstruiert und bieten keinen Stauraum. Daher können Kinderwagen und Rollstühle/Rollator ausschließlich zusammengeklappt mitgenommen werden (Voranmeldung erforderlich).

Anmeldeschluss
14.02.2012

Mindestteilnehmerzahl
100 Personen

Aktuelles:


Newsletter „Roter Flitzer“
– immer informiert –
weiter...

Regelverkehre im Krebsbachtal
vom 01.05. bis 16.10. Sonn- und Feiertags, sowie Mittwochs
[ mehr... ]


25 Jahre Eisenbahn-Romantik bei der Sauschwänzlebahn
Sa, 23.07.2016
[ mehr... ]

600 Jahre Dürkheimer Wurstmarkt
Sa, 17.09.2016
[ mehr... ]

Zweitägige Panorama-Rundfahrt "Völklingen, Trier und Koblenz"
Sa./So. 15./16.10.2016
[ mehr... ]


Mich kann man mieten!
Chartern Sie den Roten Flitzer
[ mehr ... ]